Springe zum Inhalt

3. Tag

Schon um 10:30 haben wir Ketzin verlassen un sind vorbei an Werder nach Potsdam gefahren (4 Stunden Fahrt)
In der Saison ist es natürlich schwer einen Platz im Yachthafen Potsdam zu ergatten.
So haben wir an der Kaimauer festgemacht.
Wetter ist sehr schwül. Nach den üblichen Tätigkeiten (Besorgung, Entsorgung) haben wir den Nachmittag an Bord verbracht.
Ein Besuch beim Italiener rundete den Tag ab.
Auf dem Rückweg sahen wir schon die Regenwolken. Kaum an Bord mussten wir die Schotten dicht machen und das Gewitter kam und schüttete gewaltige Regenmengen über uns aus.
Das erspart uns heute das Deck zu schrubben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.